HEIMKINOWELTEN FachgeschÀft AnfahrtTermin
ZurĂŒck zu Neuigkeiten
MAGNETAR UDP800 im Test

MAGNETAR UDP800 Test

Wir hatten es bereits angekĂŒndigt. Nun kommt der XXL Test zum neuen High-End-Universalplayer MAGNETAR UDP800. Der Magnetar UDP800 ist ein universeller Player, der Ultra HD Blu-ray, Blu-ray, DVD, CD, DVD-Audio und Super Audio CD abspielt, sowie einen USB-Eingang mit UnterstĂŒtzung fĂŒr Festplatten mit bis zu 16 TB und NetzwerkkonnektivitĂ€t ĂŒber Ethernet bietet. Mit einem Gewicht von ca. 8 kg ist der Magnetar UDP800 ein sehr solider Player mit einer Aluminiumfront, einem ca. 3 mm dicken Stahlboden und einem 1,6 mm dicken MetallgehĂ€use, sodass Vibrationen und GerĂ€usche auf ein Minimum reduziert werden. DarĂŒber hinaus ist der Spielmechanismus, die Stromversorgung und andere wichtige interne Komponenten einzeln abgeschirmt. Dieser Player ist ein wahrer Alleskönner, denn er gibt Videos in HDR10, Dolby Vision und HDR10+ wieder (es gibt sogar eine 4K-Upscaling-Funktion und eine Konvertierung von SDR in HDR) sowie Mehrkanalton in Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio, Dolby Atmos und DTS:X. Doch wer ist eigentlich MAGNETAR? Magnetar ist ein neuer Hersteller aus China / Shenzhen mit komplett eigener Entwicklung und BDA (Blu-ray Disc Association) Lizensierung.

Abspielbare Disc Typen: UHD Blu-ray, Blu-ray, Blu-ray 3D, DVD-Video, DVD-Audio, AVCHD-SACD, CD, Kodak Picture CD, CD-R/RW, DVD±R/RW, DVD±R DL, BD-R/RE

Der MAGNETAR ist unsere Hoffnung auf einen neuen High-End-Universalplayer der dieser Bezeichnung komplett gerechet wird. Bei einem Preis von 1599,00 EUR positioniert sich der UDP800 unterhalb des Reavon UBR-X200 und den neu vorgestellten Block HD-120. Dadurch ist der MAGNETAR UDP800 preislich höchst interessant. Geliefert wird der MAGNETAR UBP800 in einem kompakten Karton mit der Aufschrift MAGNETAR. Man kann also schon erahnen, was sich in diesem Paket befindet.

Wie es sich fĂŒr solch eine Preisklasse gehört, ist auch das Auspacken eine wahre Freude. Der Universalplayer ist perfekt und gut durchdacht eingepackt. EingehĂŒllt ist der Player in einer extra Tasche. Selbst die fĂŒhlt sich bereits hochwertig an. Mit einer Aluminiumfront, einem ca. 3 mm dicken Stahlboden und einem 1,6 mm dicken MetallgehĂ€use ist der UBP800 nicht nur technisch bestens gegen Vibrationen geschĂŒtzt, sondern sieht auch noch super aus und fĂŒhlt sich einfach edel an. Die Optik und Haptik ist hier auf höchstem Niveau. Das ist in dieser Preisklasse nicht immer selbstverstĂ€ndlich. Die Fernbedienung ist zwar vollstĂ€ndig aus Plastik aber mit einem ordentlichen Druckpunkt , Hintergrundbeleuchtung und tollem Handling. Auf der Fernbedienung sind alle wichtigen Tasten zu finden. Lediglich fĂŒr grĂ¶ĂŸere HĂ€nde sind die doch relativen kleinen Tasten eher Suboptimal. Wir hĂ€tten uns hier vielleicht die ein oder andere Taste weniger gewĂŒnscht und dafĂŒr die wichtigsten Tasten etwas GrĂ¶ĂŸer.

MAGNETAR UDP800 Fernbedienung
Die Fernbedienung hat auch eine Hintergrundbeleuchtung die man mit der Taste unten rechts an- & ausschalten kann. Ist sie angeschaltet, so leuchten alle Tasten automatisch auf sobald eine gedrĂŒckt wird. Leider hat die Fernbedienung keinen Beweungssensor. Aber das ist sowieso ein Luxus, den ohne hin kaum ein Hersteller anbietet und meistens nur in Universal Steuerungen wie Control4, ProControl oder RTI vorhanden ist.

Das Innenleben vom MAGNETAR UDP800

Dank der zwei Burr-Brown PCM 1795 DACs (einer pro Kanal) und einem MUSE8920 OperationsverstĂ€rker können Liebhaber hochauflösender Audiodateien auch DSD64/128- und Mehrkanal-DSD64-Dateien, sowie PCM in den Formaten AIFF, ALAC, APE, FLAC und WAV mit bis zu 192 kHz/24 Bit abspielen. Die MAGNETAR-Ingenieure wĂ€hlten außerdem einen maßgeschneiderten, rauscharmen Hochleistungstransformator (60 W) mit einem zweistufigen Filterdesign sowie japanische Rubycon-Elektrolytkondensatoren, um das von Surround-Sound-Systemen und High-Resolution Audio geforderte hohe Einschwingverhalten zu erfĂŒllen. FĂŒr die reine Audiowiedergabe verwendet der UDP800 eine 4-lagige PCB-Platine, bei der jeder Kanal mit einer unabhĂ€ngigen Verkabelung ausgestattet ist. Zwei unabhĂ€ngige Burr-Brown PCM 1795 DAC-Prozessoren werden fĂŒr die Zweikanal-D/A-Dekodierung verwendet und verarbeiten jeweils den linken und rechten Kanal. Und ein hochwertiger MUSES8920 OP-AMP sorgt fĂŒr audiophile KlangqualitĂ€t. Der UDP800 verfĂŒgt ĂŒber symmetrische, vergoldete Stereo XLR-AnschlĂŒsse und unsymmetrische, vergoldete Stereo RCA-AusgĂ€nge. Die Pure-Audio-Modus-Funktion ist verfĂŒgbar, um Audio-Liebhabern kompromisslose KlangqualitĂ€t zu bieten.

MAGNETAR UDP800 4K UHD Universal Blu-Ray Player
Wie auf dem Bild zu sehen ist, ist der Spielmechanismus (Laufwerk) und die Stromversorgung einzeln abgeschirmt. Das sorgt dafĂŒr das keine Interferenzen vorhanden sind und Vibrationen stark reduziert werden. Das Ergebnis ist ein Abspieler mit einen tollen Laufruhe und exzellenten Bild- & TonqualitĂ€t.

Im Inneren des Players steckt ebenfalls ein alter Bekannter – der MediaTek MT8581 SoC, der bereits im Oppo UDP-203 und UDP-205 sowie im Pioneer UDP-LX500 und UDP-LX800 zum Einsatz kam. Was die AnschlĂŒsse anbelangt gibt es unsymmetrische StereoausgĂ€nge auf Cinch und symmetrische auf XLR, zwei HDMI-AusgĂ€nge, einen optischen und einen koaxialen Ausgang. Ausgestattet mit dem berĂŒhmten professionellen Quad-Core-System Media Tek MT8581 Chipsatz, verfĂŒgt der UDP800 4K UHD Blu-ray Player ĂŒber eine fortschrittliche Bilddekodierungs- und -verarbeitungstechnologie mit 4K Ultra HD- und HDR-UnterstĂŒtzung, einschließlich Dolby Vision und HDR10+, die fĂŒr klare und scharfe Bilder und satte Farben sorgt.

MAGNETAR UDP800

Der UDP800 glĂ€nzt mit einer durchweg guten VerarbeitungsqualitĂ€t. Hier gibt es ĂŒberhaupt nichts zu bemĂ€ngeln. Auch die Bedienköpfe direkt in der Front haben einen guten Druckpunkt und geben ein gutes Feedback. An der Front links gibt es noch einen USB-Eingang. Ideal um schnell und einfach einen USB-Stick oder externe Festplatten anzuschließen. Bei Nichtnutzung kann man den USB-Eingang mit der mitgelieferten Blende (im Look der GerĂ€te Front) verschließen. So ergibt sich eine ruhige Front. Am Display selbst kann man neben der aktuellen Auflösung und dem Tonformat auch das aktuelle Kapitel inkl. Laufzeit des Filmes sehen. Das Display lĂ€sst sich bei Bedarf auch komplett ausschalten. Dazu gibt es auf der Fernbedienung eine Taste mit der Aufschrift DIMMER unten rechts.

Das StartmenĂŒ

Gestochen Scharfes & akkurates Bild

In Zusammenspiel mit dem JVC DLA-NZ8 und Sony VPL-XW7000ES in unserem 9.4.8 Referenzkino zaubert der MAGNETAR UDP800 ein gestochen scharfes und akkurates Bild. Es gibt ĂŒberhaupt nichts, was negativ ins Gewicht fĂ€llt. Was uns gut gefallen hat sind die eingebauten Videoparameter. Hier kann man seperat die Helligkeit, KontrastverhĂ€ltnis, Farbtöne, SĂ€ttigung und die SchĂ€rfe einstellen. Diese lassen sich sogar auf verschiedene Modis abspeichern und jederzeit abrufen. In der Kombination mit der Laufruhe und der Bildgewalt ist der Magnetar UDP800 ganz klar aktuell einer der besten Abspieler am Markt. Das wichtigste, das abspielen sĂ€mtlicher Disc-Formate erledigt der MAGNETAR UDP800 auf Referenzniveau. Sicherlich kann man mit einem seperaten High-End CD / SACD Spieler noch ein paar Prozentpunkte gut machen, in seiner Preisklasse brilliert er jedoch bereits so gut, dass selbst wir manchmal nicht schlecht staunten.

Netzwerk Streaming & Apps?

Ausgestattet ist der MAGNETAR UDP800 auch mit der Möglichkeit diverse Medientypen ĂŒber Netzwerk zu ĂŒbertragen. Um die BDA Lizensierung zu erhalten sind hier doch starke EinschrĂ€nkgen vorhanden, die jedoch jeder Blu-Ray Player mit der BDA Lizensierung erfĂŒllen muss. Unsere Empfehlung wĂ€re hier ohne hin bei digitalen Medien mit einem externen Media Player wie den z.B. den Orbsmart R81 oder einen hochwertigen Zappiti Media Player zu arbeiten. Unter anderem können keine ISO Dateien abgespielt werden und MKV Dateien werden nicht mit immersiven Audio abgespielt. Diese EinschrĂ€nkungen wird wohl nur die wenigsten interessieren. Immerhin nutzen die meisten solch einen hochwertigen Abspieler in erster Line um die Disc Sammlung abzuspielen. Medienformate die wir ĂŒber das Netzwerk ohne Probleme abgespielt und getestet haben sind MKV, AVI, MP4, WAV, FLAC, APE, M4A und DSD. Zugreifen kann man auf den heimischen Computer oder NAS ĂŒber das lokale Netzwerk mit DLNA- oder SMB-Protokollen. Das sorgt generell fĂŒr ein besseres Multimedia-Erlebnis.

Der MAGNETAR UDP800 versteht sich als High-End-Universalplayer und bietet ansonsten keinen weiteren Funktionsumfang, außer die oberhalb erwĂ€hnten. Das bedeutet, der Universalplayer ist nicht mit einem smarten Betriebssystem und dutzenden Apps ausgestattet. DarĂŒber sind wir ehrlich gesagt auch ziemlich froh. So wird sich hier darauf konzentiert was man kann und nicht was man nicht kann. Es gibt aktuell auf dem Markt genĂŒgend unausgereifte Systeme, mit fehlenden Apps wie z.B. Netflix & Co. Ein Streaming Media Player kostet heute fĂŒr die ĂŒblichen Apps nicht mehr die Welt. Das was der MAGNETAR UDP800 ist, ist ein verdammt hochwertiger Disc Player.

Fazit und Bewertung

Mit einer gesunden Skepsis sind wir an den MAGNETAR UDP800 herangegangen und wurden wirklich positiv ĂŒberrascht. Der neue Hersteller MAGNETAR liefert hier nicht nur einen einfachen umgelabelten Abspieler, sondern ein durchdachtes, neues Produkt. Sowohl die Bild- als auch TonqualitĂ€t ist in dieser Preisklasse auf absolutem Referenzniveau. Wir haben wöchentlich Produkte auf unserem PrĂŒfstand und nur die wenigsten schaffen es in unser Produktportfolio. Mit der abgelieferten QualitĂ€t ist es kein Wunder, dass wir den Hersteller MAGNETAR in unser Produktprotfolio aufgenommen haben. In unserem FachgeschĂ€ft können Sie sich auch gerne jederzeit selbst von der QualitĂ€t ĂŒberzeugen. Einen Termin können Sie bequem Online unter Termin bei uns vereinbaren.

Highlights

  • Hochwertige Haptik & Optik
  • Zwei unabhĂ€ngige Burr-Brown PCM 1795 DAC-Prozessoren fĂŒr Stereo
  • Aluminiumfront, einem ca. 3 mm dicken Stahlboden und einem 1,6 mm dicken MetallgehĂ€use
  • Abgeschirmtes Laufwerk & Stromversorgung
  • Media Tek MT8581 Chipsatz

Von uns eine klare Kaufempfehlung! Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Universalplayer sein sollten, so sollten Sie den MAGNETAR UDP800 definitiv auf dem Zettel haben.

Aktuell hat die deutsche Übersetzung noch einige Fehler. Diese haben wir alle notiert und bereits beim Hersteller beanstandet. Mit dem nĂ€chsten Firmware Update, was man einfach ĂŒber OTA herunterladen und installieren kann, wird dies berĂŒcksichtigt.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (12)

  • Karl-Heinz Hoppe Antwort

    Guten Tag,
    Ich habe Ihren Test ĂŒber den UPD 800 mit Interesse gelesen. Habe aktuell im Heimkino den Panasonic UB 9004 und bin sehr zufrieden Ein Tausch mit dem UPD 800 kĂ€me nur in Frage, wenn er ein noch besseres Bild als der UB 9004 bietet. SIE kennen ja beide Player. Ihr Eindruck ? SACD-Vorteil spielt fĂŒr mich als reiner Filmeschauer nur eine untergeordnete Rolle.
    Danke fĂŒr Antwort.

    11. Januar 2023 um 14:44
    • AndrĂ© Eifler Antwort

      Guten Tag Herr Hoppe,

      wir haben bei uns tatsĂ€chlich beide GerĂ€te im Einsatz in unserr VorfĂŒhrung. Der Magnetar ist schon der bessere Abspieler, jedoch muss man auch fair sagen das die Steigerung hinstichtlich Bild sehr gering ausfĂ€llt. Hinsichtlich der Tonalen Performance ist hier der Sprung schon grĂ¶ĂŸer.

      11. Januar 2023 um 14:48
  • Jens Hahn Antwort

    Hallo,
    könnt ihr mir etwas ĂŒber die 3D QualitĂ€t sagen?
    Da ich noch einen Ă€lteren Samsung 4k/3D Player von 2016 besitze und ihn ĂŒber meinen Optoma UHZ65UST Beamer laufen lassen, aber der Player ab und zu ein paar macken macht.
    Da ich aufkeinenfall auf 3D verzichten möchte, hat es mich sehr gewundert, das dieser Player wieder bzw noch das abspielen von 3D Inhalte ermöglicht.
    Viele GrĂŒĂŸe

    18. Januar 2023 um 18:25
    • AndrĂ© Eifler Antwort

      3D spielt der Player tadellos in einer hochwertigen QualitÀt ab. Ist selbst in Zusammenspiel mit dem Sony VPL-XW7000ES bei uns im Heimkino öfters mit 3D beschÀftigt ;)

      18. Januar 2023 um 18:37
  • Michael Antwort

    Hallo, ich hatte vor kurzem einen Magnetar UDP-800. Allerdings hatte ich folgende Probleme.
    Das Laufwerk ging garnicht auf. Man hat den Motor der Disclade gehört, war aber wohl mechanisch verklemmt.
    Wurde dann vom HĂ€ndler repariert, dann hat es mechanisch funktioniert, allerdings hatte ich dann das Problem, dass
    einige Discs nicht komplett durchgelaufen sind sondern an bestimmten Stellen hÀngengeblieben sind.
    Ähnlich wie man es von manchen Pioneer UDP-500 kennt. Also fĂŒr mich ist der Player daher ein No-Go, vor allem in dieser Preisklasse.
    Bleibe jetzt erstmal bei meinem Panasonic UB9004, der spielt die hĂ€ngengebliebenen Discs ĂŒbrigens tadellos ab.
    Ich konnte den Magnetar zum GlĂŒck umtauschen.
    Viele GrĂŒĂŸe

    25. Januar 2023 um 17:40
    • AndrĂ© Eifler Antwort

      Vielen Dank fĂŒr Ihre Anmerkungen. Wenn der Magnetar von Anfang an defekt war, wĂ€re ein komplett Tausch, statt reperatur vom besagten HĂ€ndler sicher sinnvoller gewesen. Wir haben inzwischen sehr viele Magnetar Universal Player verkauft und noch nie ein Problem gehabt. GrundsĂ€tzlich ist aber auch der Panasonic Player ein sehr gutes AbspielgerĂ€t. Wir haben beide in unserer VorfĂŒhrung, aber inzwischen wird fast ausschließlich der Magnetar in unserem Referenzkino 9.4.8 eingesetzt. Bei fast tĂ€glicher Nutzung und VorfĂŒhrung haben wir noch keine Blu-Ray oder 4K UHD Blu-Ray gesehen, die uns Probleme bereitet hĂ€tte :) FĂŒr mich klingt das eher nach einem “MontagsgerĂ€t”. Sollte nicht passieren, kommt aber leider bei allen Marken vor, wenn auch selten.

      Viel Spaß mit dem Panasonic UB90004, den kann man auch uneingeschrĂ€nkt empfehlen :)

      28. Januar 2023 um 13:13
      • Majsiewicz Antwort

        czy magnetar 800 czyta format DTS Audio

        22. Januar 2024 um 14:25
  • Christian Fröhlich Antwort

    Wie ist die Bild und TonqualitÀt zwischen Oppo UDP 203/205 und Magnetar UDP 800/900?

    viele GrĂŒĂŸe

    11. Oktober 2023 um 15:39
  • Heiko Hackbarth Antwort

    Hallo,
    mich wĂŒrde interessieren, wie der 800 oder 900 klanglich bei SACD-Mehrkanal ĂŒber HDMI gegenĂŒber z.b. einem Oppo 203 oder Ă€hnliches abschneidet. Habe aktuell einen Pana 9004, der ja leider kein SACD und DVD-Audio kann und nutze fĂŒr SACD deshalb noch einen alten Oppo93, und bei dem finde ich die SACD-KlangqualitĂ€t etwas bescheiden.
    Zumindest klingt die BluRay Audio Version z.b. von Alan Parsons Projekt “Eye in the Sky” ĂŒber den Pana 9004 viel viel besser als die SACD-Version ĂŒber den Oppo

    4. November 2023 um 10:48
    • AndrĂ© Eifler Antwort

      KlangeindrĂŒcke sind immer subjektiv. Es ist schwierig, aus der Erinnerung heraus zu sagen, welcher Player besser ist oder nicht, aber auch das ist immer subjektiv im Klangeindruck. FĂŒr uns klingt der Magnetar auch mit SACD hervorragend. Einen direkten Vergleich zu Ă€lteren GerĂ€ten, die wir nicht mehr in der VorfĂŒhrung haben, haben wir nicht.

      4. November 2023 um 14:34
  • Adam Feicht Antwort

    Kann er auch Multiregionalcodes bei den BDs/DVDs abspielen?

    19. Februar 2024 um 09:15

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ZurĂŒck zu Neuigkeiten
wurde zu Ihrem Warenkorb hinzugefĂŒgt.
Zur Kasse